Shared Space und Synergien

Im Zuge des Ausbaues bieten gemeinsam genutzte Einrichtungen Ihrem Unternehmen sowie Mitarbeitern und Kunden einen echten Mehrwert. Die gemeinsame Infrastruktur senkt die Kosten. Orte der Begegnung wie Gastronomie, Hotel oder Regenerationsbereiche laden zu Austausch und Networking ein.

 

In Zeiten der Globalisierung sind Faktoren wie Zusammenarbeit und die Nutzung von Synergien unverzichtbare Bestandteile unseres Wirtschaftslebens geworden. Der GTP Kematen bietet Ihrem Unternehmen nicht nur alle Möglichkeiten für ein flexibles Wachstum, sondern auch beste Voraussetzungen für einen attraktiven Branchenmix, der innovative Formen der Zusammenarbeit und Kommunikation fördert.

Gemeinsam genutzte Infrastruktur

Verwaltung GTP Kematen

Shared Space im Gewerbegebiet Kematen

Facility Management und Security

Synergien durch gemeinsam genütze Security im GTP Kematen

Gastronomie und Entertainment

Ansiedelung eines Gastrobetriebs - Mitarbeiteressen im Gewerbegebiet

Nahversorgung des Betriebs

Synergien durch gemeinsam genütze Nahversorgung im GTP Kematen

Gemeinsam genutzte Infrastruktureinrichtungen sparen Kosten, senken den Verwaltungsaufwand und bieten Ihren Mitarbeitern völlig neue Qualitäten. So beispielsweise im Zuge des laufenden Projektausbaues eine gemeinsame Verwaltung, Facility- und Security-Services sowie Gastronomie- und Nahversorgungseinrichtungen.

Neben dieser geschäftlichen Infrastruktur sind im Architekturkonzept auch großzügige Verweilbereiche vorgesehen, die einen „Campus-Charakter“ entstehen lassen. So entsteht eine Atmosphäre, die entscheidend zum Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter und Kunden beiträgt und zu intensivem Austausch und Networking animiert.

Außerdem zeigt sich hier ein weiterer Vorteil des Modulkonzeptes. So ist es einfach, Orte für Kommunikation und Kooperation zu schaffen. Shared Spaces und Co-Working-Areas lassen sich ebenso problemlos umsetzen wie gemeinsam genutzte Erholungs- und Regenerationsbereiche. Durch die räumliche Nähe entsteht ein Netzwerk, welches den Wissensaustausch fördert und Platz für Kreativität lässt.

Innovative Unternehmen profitieren von der Nähe zur Universität sowie zu zahlreichen anderen renommierten Bildungseinrichtungen der nahen Landeshauptstadt Innsbruck.